ESKA European Championship Belgrad

Gratulation auch an das Kata-Herren-Team (Kenichi Sato, Phllip Jüttner und Florian Genau) zu Platz zwei. Herzlichen Glückwunsch !!

 

Tolle Team-Leistung mit zwei Mal Gold, zwei Mal Silber und zwei Mal Bronze beim ESKA-Cup in Belgrad!

 

Karate1 Premiere League in Salzburg/Österreich.

1.Platz Kumite Herren -75kg Noah Bitsch. Noah sichert sich dadurch den Gesamtsieg in der Karate1 Premier League in seiner Gewichtsklasse. Herzlichen Glückwunsch! 

Bei der weltweit ausgetragenen, hochklassig besetzten Turnierserie (unter anderem in Hanau (D), Jakarta (INA), Dordrecht (NL), Istanbul (TUR) und Salzburg (AUT) ) sichern sich die drei Schützlinge von Bundestrainer Thomas Nitschmann nicht nur den ersten Platz sondern auch den Siegerscheck aus den Händen des WKF-Generalsekretärs George Yerolimpos. 

Deutsches Trio gewinnt die Gesamtwertung der WKF Premier League Karate1.

Nach den erfolgreichen Ergebnissen bei den Austrian Open in Salzburg gelingt den beiden DKV-Athleten Noah Bitsch und Jonathan Horne sowie der Sportlerin Jana Bitsch der Dreifach-Erfolg bei der ersten Auflage der Karate1 Premier League. 

WM Senioren Paris

Thomas Rudolph / 30.11.12 / TA

Bei der Karate-WM in Paris bleibt den drei Startern von Bushido Waltershausen vor großer Kulisse trotz guter Leistungen der große Wurf versagt. Noah Bitsch im Mannschaftswettbewerb Fünfter, Schwester Jana verliert in der ersten Runde. Florian Genau wird mit dem Kata-Team Siebter

Paris. Der positive Eindruck überwog. Obwohl es für die drei Karateka aus dem Landkreis Noah Bitsch, Jana Bitsch sowie Florian Genau (alle Bushido Waltershausen) bei der WM inParis keine Medaillen gab und die Enttäuschung darüber kurze Zeit groß war. "Die Atmosphäre war einfach überwältigend. Das erlebt man nur bei einer Weltmeisterschaft", sagte Noah Bitsch und zeigte sich beeindruckt. Im Palais Omnisports sorgten 16 000 Zuschauer über die fünf Tage für eine hervorragende Stimmung, auch wenn sie sich in seinem Fall beim Duell des deutschen Kumite-Teams gegen die Gastgeber sogar gegen ihn wandte.

Was war geschehen? Das Nationalteam der Männer hatte mit starken Leistungen nacheinander Lettland, Tschechien, Armenien und den Vizeweltmeister Aserbaidschan geschlagen und stand nun im Halbfinale Frankreich gegenüber. Die Hausherren konnten sich der Unterstützung der Zuschauer gewiss sein. Gelungene Aktionen der Deutschen pfiffen sie knallhart aus, was jedoch die Athleten nicht störte. Beeindruckt schienen aber die Kampfrichter gewesen zu sein. Sie werteten alle knappen Entscheidungen zu Gunsten der Franzosen, die sich letztlich knapp mit 3:2 durchsetzen. Wohl nicht völlig zu Unrecht fühlte sich die deutsche Auswahl von den Unparteiischen verschaukelt. "Selbst die Franzosen kamen später zu uns und meinten, dass wir den Kampf hätten gewinnen müssen", sagte Bitsch. Die Enttäuschung über das verpasste Finale hing nach. Nach einer klaren 1:3-Niederlage gegen Ägypten reichte es letztlich zum fünften Platz.

In den Einzelkämpfen frühzeitig ausgeschieden

Es war die beste Platzierung für einen Waltershäuser Starter, denn im Kumite-Einzel hingen die Trauben für Noah und seine Schwester Jana zu hoch. Noah gewann zwar in der Gewichtsklasse bis 75 kg seinen ersten Kampf gegen einen Weißrussen mit 1:0, unterlag dann aber seinem Dauerkonkurrenten René Smaal (Niederlande) nach dessen cleverer Vorstellung mit 0:2. Da dieser danach ebenfalls ausschied, gab es für den Kader-Athleten keine Hoffnungsrunde und Medaillenchance mehr.

Ähnlich erging es Jana Bitsch (bis 55 kg). Sie musste sich der US-Amerikanerin ShannonNishi 0:2 geschlagen geben und konnte durch deren Niederlage im weiteren Turnierverlauf ebenfalls nicht mehr um Bronze kämpfen. "Diesmal hat einfach ein Quäntchen gefehlt. Daran müssen wir jetzt arbeiten", sagte Noah Bitsch, für den es die erste WM im Seniorenbereich war und der mit seiner Schwester nächstes Wochenende schon wieder beim Finale der Premier League in Salzburg startet.

Ebenfalls ohne Siegchance blieb das deutsche Kata-Team (Kampf gegen imaginären Gegner), in dem Florian Genau mitwirkte. Gleich zum Auftakt setzte es eine Pleite gegen den späteren Vizeweltmeister Italien. In der Hoffnungsrunde 2 besiegten sie zwar Österreich, zogen dann aber gegen Ägypten den Kürzeren. So stand am Ende ein siebter Platz zu Buche.

 

Landesmeisterschaft der Kinder 10.11. Meuselwiz

 

Bericht TLZ 

 

4 mal Gold  4mal Silber und 2 mal Bronze für die Bushido-Kids bei den Landesmeistschaften

 

Am 10.11.2012 fanden in Meuselwitz die diesjährigen Karate-Landesmeisterschaften der Kinder statt. Mit fast 300 Teilnehmern waren die Landesmeisterschaften so gut besucht wie nie.  Das Niveau der Kata und Kumite Wettkämpfe konnte im Vergleich zu den Vorjahren nochmals gesteigert werden. Bereits 8 jährige Steppkes kämpften sich mit spektakulären Faust und Fußtechniken zum Kopf nach vorn. Allen voran die 8 jährige Mia Bitsch, die es sogar fertigbrachte angreifende Gegner mit Fußtritten zum Kopf abzukontern, was selbst im Erwachsenenbereich als extrem schwierig gilt.

In der Gruppe B1 (Kinder bis 7 Jahre) wurde Pascal Schmidt aus Waltershausen Vize-Landesmeister .

In der der Gruppe Kinder bis 8 Jahre stellte das Bushido mit Mia Bitsch die Landesmeisterin und mit Renee Stein die Vizelandesmeisterin. Zusammen mit ihrer Teamkameradin Neele Hunold gewannen diese obendrein den Mannschaftstitel dieser Disziplin.  Ein Vizelandesmeistertitel in der Mannschaft ging  an die Bushido Karatekas Mathei, Schneider und Schmidt?, der dritte Platz ging ebenfalls ans Bushido mit Georg Wittig und seinen Kampfgefährten aus Trusetal.

Weiter ging es mit den Erfolgen in der Gruppe Kinder bis 9 Jahre  in der Julia Nikolai den Landesmeistertitel fürs Bushido holte und nebenbei auch noch die Bronzemedaille für Kata (Kampf gegen einen  imaginären Gegner) kassierte. Den Mannschaftspokal holte sie ebenfalls heim , zusammen mit Lisa Kirchheim und Klara Böhm, deren ausgefeiltes Deckungsverhalten sämtliche Gegnerinnen verzweifeln ließ.

Der Vizelandesmeistertitel von Lisa Kirchheim in der Gruppe Kinder bis 10 Jahre komplettierte  das Bushido Ergebnis, so das im Endeffekt 4 Landesmeistertitel, 4 Vizelandesmeistertitel und 2 Bronzemedaillen  aufs Konto des von Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch geführten Bushido Waltershausen gingen, welches somit wieder einmal erfolgreichster Verein wurde .

 

Karate 1 Premier League Hanau 22./23.September 2012

                

2. Platz    

Jana Bitsch   Final Gegner   Lucie Ignace   Frankreich

 

2. Platz    

Noah Bitsch     Final Gegner        Rene Samal      Niederlande

 

2. Platz    

Kata Team (Florian Genau, Philipp Jüttner, Jan Urke)

                 Final Gegener Italien (Valdesi, Maurino, Figuccio)

Philipp Jüttner, Jan Urke, Florian Genau

Istanbul Open 1.- 2. September 2012

 

Zur diesjährigen Istanbul Open vertreten 3 Sportler vom Bushido Waltershausen das Deutsche Nationalteam. Die Geschwister Jana und Noah Bitsch im Kumite und der Eisenacher Florian Genau im Kata einzel und im Kata Nationalteam mit Philip Jüttner und Jan Urke. 

 

2. Platz Noah Bitsch -75 Kg Kumite Einzel

3. Platz Florian Genau Kata Team

3. Platz Jana Bitsch -55 Kg Kumite Einzel

 

 

Noah gewann alle seine Vorkämpfe und musste sich erst im Finale gegen den Italiener Luigi Bousa geschlagen geben.

Das Kata-Team mit Florian unterlag in der ersten Runde gegen das Japanische Team und ........... Somit stand unser Team in der Trostrunde und gewann gegen das Niederländische Team mit 5:0 und sicherte sich Platz 3.

Jana besiegte in der erste Runde die Italienerin und unterlag der Türkin "Tuba" nur knapp. 

Jana erreichte die Trostrunde und setzte sich gegen die Japnerin....durch und konnte sich im Kampf um Platz 3. gegen......behaupten und sicherte sich die bronze Medaille.

 

Josephine Röhl vom Bushido Waltershausen  sichert sich  EM-Ticket

 

Berlin.

Die Deutschen Karartemeisterschaften der Jugend und Junioren dieses Jahr in Berlin statt.  Aus Thüringer sicht waren besonders die Teilnehmer/innen vom Bushido Waltershausen mit guten Resultaten von der Matte gegangen.

Am Samstag waren die Junioren am Start. Achtbar schlug sich Tom Bössel in der Klasse -55kg.

besonderst bemerkenswert. Er konnte erst seit vier Wochen nach einer Schulsportverletzung die über ein halbes Jahr ging,  wieder im Training stehen. Er rief sein Potenzial ab und  konnte am Ende die Silbermedaille in Empfang nehmen

Sonntags bei den Jugendmeisterschaften zeigte sich Josephine Röhl von Ihrer besten Seilte. Sie gewann alle Vorrunden ohne Gegentreffer. Sie musste sich zwar im Fiale gegen eine Gegnerin aus Niedersachen beugen, da sie aber bei allen anderen Qualilfikaltionsturnieren die Nase vorne hatte, löste sie mit dem zweiten Platz das Europameisterschaftsticket  der Jugend minus 54kg. In der gleichen Klasse kämpfte .Eileen Guddat sie besiegte  souverän ihre Gegnerinnen aus Hamburg und Badenwürtemberg. Lieder konnte sei gegen die spätere Deutsche Meisterin  nicht gewinnen holte sich aber über die Hoffnungsrunde mit zwei Siegen die Bronzemedaille.  Der jüngste Starter im Team, Lennard Nicolai der als Deutscher Meister aus der Schülerklasse neu in die Jugend aufrückte,  verkaufte sich mit Bravour und holte einen 3. Platz, nachdem er denkbar knapp den Einzug ins Finale verpasste. 

Helena Hamann hatte zwei Kämpfe gewonnen schied aber gleich danach gegen die spätere Deutsche Meisterin aus. In der Trostrunde kämpfte sie sich auf Platz 5 vor.

Mit diesem Ergebnis konnte das Bushido seinen Stellenwert im Deutschen Karateverband wieder behaupten. Bundestrainer Klaus Bitsch war mit diesem Ergebnis zufrieden.

 

Waltershausen/bb

Ergebnisliste Unstrut-Pokal
Ergebnisliste vom Unstrut-Pokal
vom 28.04.2012
Ergebnisliste_Unstrut-Pokal_2012.pdf
PDF-Dokument [43.3 KB]

Bushido feiert 20 Jahre

20 Jahresfeier und viele Gäste..

 

mehr.......