Erfolgreiche Senioren WM in Bremen 2014

Bremen auf Wiedersehen es war eine tolle Meisterschaft. Unterm Strich haben unsere Bushido Kaempfer zwei Mal Bronze und einmal Silber geholt. Heute war mit Noah das Maennerteam Finale.Schade um die knappe Niederlage. Respekt an das Maennerteam es war spannend bis zum Schluss...Wahnsinn...wir sind stolz auf euch. Die letzte Platzierung mit dem Team gab es das letzte Mal 2002.Gratulation an Jana und Noah

Ergebnisliste Wartburgpokal 2014
Ergebnisliste_Wartburgpokal_2014.pdf
PDF-Dokument [77.6 KB]

Sportscamp Dänemark

Letztes Wochenende waren einige Muttis mit vielen Bushido-Kids in Dänemark zum Sportscamp. Hier wurde mit vielen Karatekas aus verschiedenen Nationen nicht nur trainiert, sondern auch ein Wettkampf durchgeführt. Für alle ein erfolgreiches;-))) Hier die Ergebnisse . Platz eins für Mia Bitsch, Renee Stein und Sophia Theimer . Zweiter Platz geht an Gina Rockstroh und Paula holte einen vierten Platz .Unsere anderen Karatekas haben sich ebenfalls wacker geschlagen und haben toll gekämpft, auch wenn es nicht ganz zum Podiumsplatz gereicht hat. Herzlichen Glückwunsch

Deutsche Meisterschaft Schüler, Jugend, Junioren 2014 in Erfurt

Einmal Gold, einmal Silber, fünfmal Bronze und vier mal Platz fünf bei den Deutschen Meisterschaften

 

Erfurt.

"Geschafft" so oder so ähnlich hörte man Trainer, Betreuer und Eltern sagen. Am Wochenende wurden zum ersten mal die Schülermeisterschaften mit  den  Jugend und Juniorenmeisterschaften ausgetragen. Die Schülermeisterschaften wurden sonnst immer im November separat ausgetragen, da Deutschland jedoch  die diesjährigen Weltmeisterschaften der Leistungsklasse ausrichtet und diese ebenfalls im November stattfinden, legte man kurzerhand die Schüler um.

Eine Mammutaufgabe für alle Betreuer. Schon am Samstag früh rasselte es für die Karate-Damen vom Bushido Waltershausen Medaillen. Sophia Theimer holte in der Klasse -54kg den Deutschen Meistertitel in der Jugend. Sie verwandelte fast alle angebrachten Techniken in Punkte, ließ ihre Generinnen nicht richtig zum Zuge kommen und wurde nicht nur mit Gold belohnt, sondern sicherte sich mit dem dritten Qualifikationsturniersieg das Ticket für die Europameisterschaften  der Jugend und Junioren im Februar 2015. Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch freute sich sichtlich.

Dies hatte auch Michaela Queck in der Klasse Junioren -53kg vor. Sie und ihre Gegnerin aus Banzai Berlin hatten nach zwei Qualifikationsturnieren ein Remis. Die Deutschen Meisterschaften sollten jetzt Klarheit schaffen, wer das Ticket erhält. Michaela kämpfte sich bis in das Poolfinale vor und verpasste dann denkbar knapp das Finale, sie ließ viele Chancen einfach liegen, darüber war natürlich ihr Trainer Noah Bitsch nicht sehr erfreut.  Sie holte dann über die Trostrunde Platz 3.

Eileen Guddat, die ebenfalls in dieser Klasse startete, konnte in dem anderen Pool die Berlinerin nicht aufhalten, diese zog ins Finale und "klaute" somit Michaela das begehrte Ticket. Eileen holte sich ebenfalls über die Trostrunde Platz 3.

In der Jugendklasse der Jungen bis -61kg ging Lennard Nikolai an den Start, bis zur zweiten Runde konnte er sich vorkämpfen, dann unterlag er dem späteren Deutschen Meister. Auch er konnte über die Trostrunde den dritten Platz erkämpfen.

Mit diesem Ergebnis ging der Samstag zu Ende.

Ein sichtlich übel gelaunter Noah Bitsch der als Landestrainer die ganze Verantwortung für Thüringen hat, machte am Abend eine deutliche Ansprache, da nicht nur einige verpasste Finaleinzüge, sondern auch mehrere dritte Plätze unnötig verloren gingen.

Scheinbar halfen diese Worte. Am Sonntag war das ganze Team motivierter und unterstützen auch lauthals von der Tribüne aus ihre Trainingskameraden.

In der Klasse -50kg überraschte Tamara Lotz.  Sie verlor erst den Kampf um das Poolfinale gegen eine Rheinlandpfälzerin, um Platz drei hatte ein Mädchen aus Bayern das Nachsehen, somit Platz drei. Nathalie Eis, die bei den Schülern -45kg startete, sollte zum ersten mal eine Medaille mit nach Hause nehmen, sie hatte auch viel vor. Sie kämpfte souverän, erst im Poolfinale kam sie nicht an der späteren Deutschen Meisterin vorbei. Tief enttäuscht  kam sie aus dem Kampf heraus. Noah motivierte sie, nochmal alles für den dritten Platz zu geben. Es lohnte sich, Bronze für Nathalie. Danach konnte sie dann wieder lachen.

Die spannendsten Kämpfe sind wie zu erwarten immer in den Mannschaftskämpfen.

Das Damen-Team vom Bushido, mit Michalea Queck, Eileen Guddat , Charlotte Grimm und Josephine Röhl zeigten sich in guter Verfassung.

Dier ersten Gegnerinnen kamen aus Rheinlandpfalz stellten keine Hürde da. Die Damen aus Schwabe waren leicht zu besiegen. Der große "Brocken" die Mädchen aus Westfalen kamen in Runde drei und hier wurde es für alle Zuschauer sehr spannend.

In der ersten Begegnung stand für das Bushido Charlotte bereit. Ihre Gegnerin war die amtierende Junioren Weltmeisterin im Leichtgewicht. Charlotte machte ihre Sache von Anfang an sehr gut. Sie ließ sich nicht auf den Kampfstil und der Taktiken ihrer Gegnerin ein. Diese hatte wahrlich Mühe Charlotte im Griff zu halten. Auch eine Führung von einem Punkt der Westfälin beeindruckte Charlotte nicht und holte sich den Sieg mit 3:1 Punkten. Die Teams Thüringen und Nordrheinwestfahlen überstimmten sich mit lauten Anfeuerungsrufen.

Noah Bitsch entspannte sich schon auf dem Betreuerstuhl, nur um nochmal richtig ins "schwitzen" zu kommen. Josephine kam nicht richtig in den Kampf hinein und verlor 3:1. Michaela kam nicht über ein Unentschieden. Damit stand es Remis. Ein Entscheidungskampf musste her. Noah gab Charlotte die Bürde auf, jetzt den Entscheidungskampf durchzuführen. Die Betreuerin aus Westfahlen, vertraute auf ihre zweitbeste Kämpferin. Charlotte holte Punkt um Punkt und gewann diesen Kampf 6:0.  Damit war man im Finale.

Später im Finale waren die Damen aus Baden-Württemberg besser. Damit ging der Vize-Titel an die Waltershäuserinnen.

Komplimentiert wurden die guten Ergebnisse von dem Juniorenmänner-Team mit Luca Guddat, Edwin Quint und dem Gothaer Valentin Schwerdt. Sie konnten sich leider gegen den späteren Deutschen Meister nicht durchsetzen und auch der Kampf um Platz drei ging verloren. Am Ende Platz 5. Weitere fünfte Plätze holten Marie Scheeler und Julia Mikolaj  bei den Schülern.

 

Ergebnisliste Unstrut Pokal 2014

Ergebnisliste Unstrut_Pokal 2014
Ergebnisliste_Unstrut_Pokal_2014.pdf
PDF-Dokument [49.9 KB]

Arawaza Cup 2014

Bushido Waltershausen erreichte sensationelles Ergebnis beim 2. Arawaza Cup

Das Team vom Bushido Waltershausen fuhr mit 14 Startern am 05.04.2014 nach Halle zum 2. Arawaza Cup. 449 Starts aus 11 Nationen wie u.a. Niederlande, Belgien, Polen und England waren gemeldet.

Unsere Jüngste Kämpferin Fiona Matthie U8 mußte sich als erstes der Konkurrenz stellen. Durch das erfolgreiche Training bei dem Bundestrainer Klaus Bitsch konnte sie sich in ihrer Kategorie erfolgreich durchset...

weiter lesen

Swiss Open 2014

Am Freitag dem 21.02.14 reisten 8 Karateka von Bushido Waltershausen nach Zürich, um an den Swiss open teilzunehmen.

Dieses Turnier mit 1183 Startern aus 22 Ländern, ist das erste Turnier an dem Michaela Queck und Charlotte Grimm nach ihrer EM Teilnahme starteten.

Die gute Vorbereitung durch den Bundestrainer Klaus Bitsch und Noah sollte auch hier nicht umsonst sein.

Michaela Q. startete hier das erste mal in ihrer diesjährigen neuen Alter- u. Gewichtsklasse und hier zeigte es sich.

Souverän und mit dem Willen zu siegen ging sie auf ihre Kampffläche. Geschickt konterte sie ihre erste Gegnerin ab und punktete, gewann somit ihren ersten Kampf.

So ging es dann bis ins Finale weiter. Dort traf sie auf eine Kroatin.

Ihren verdienten Sieg holte sie sich mit Taktik und 3 Zuckis (Fauststoß) und gewann dieses Turnier.

Auch Charlotte Grimm kämpfte sich bis zum Kampf um den Einzug ins Finale vor. Leider unterlag sie dort einer Schweizerin. Jetzt hieß es nochmal alles geben, in dem Kampf um Platz 3. Charlotte war nicht zu bremsen. Punkt für Punkt erkämpfte sie sich und gewann somit hoch diesen Kampf und erreichte den 3. Platz auf diesem Turnier.

Am Sonntag starteten dort dann unsere Schüler.

Heute konnte Natalie Schwarzkopf zeigen was sie bei ihren Heimtrainern Klaus und Noah gelernt hat.

Runde für Runde kämpfte sie entschlossen, beobachtete ihre Gegenerinnen genau, um dann ihre Techniken anzubringen. Mit Zuckis und einem gut platzierten Ura Mawashi (Fußstoß) kämpfte sie sich bis vor ins Finale.

Dort traf sie auf Alia Scheihani aus Österreich.

Im Finale zeigte sie kampfgeist, doch unterlag nur ganz knapp und holte sich somit Platz 2.

Weiter Platzierungen,

Eduard Quint U 18  -55 Kg  3. Platz

Laura Quint  U 12  -31 Kg  7. Platz

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Sarah Hunold, Sophia Theimer und Gina Rockstroh konnten sich leider nicht platzieren.

Bushido Waltershausen erreichte durch die Platzierungen den 26 Platz von 112 Vereinen.

Danke an unsere Heimtrainer und Eltern die ein solches Ereigniss ermöglichen.

 

LM 2014 Meuselwitz

Sechs Landesmeistertitel für Bushido Waltershausen

Am 15.02.2014 fanden im thüringischen Meuselwitz die diesjährigen Landesmeisterschaft der Schüler, Jugend, Junioren sowie in der Leistungsklasse statt.

Bushido Waltershausen konnte mit sechs Landesmeistertitel auftrumpfen. 

Sarah Friedemann (Kumite U14 -40 kg)
Natalie Schwarzkopf (Kumite U16 -54 kg)
Sophia Theimer (Kumite U16 +54 kg)
Eileen Guddat (Kumite U18 -48 kg)
Antje Mager (Kumite LK -61 kg)

Sowie das Bushido Mädchen Team U14 in der Besetzung mit Sarah Hunold, Natalie Eis und Sarah Friedemann. 

Den Vizelandesmeistertitel erkämpften sich:

Dorian Stein (Kumite U14 -48 kg)
Justin Koppe (Kumite U14 -53/+53 kg)
Gina-Louis Rockstroh (Kumite U16 +54 kg)
Jennifer Eis (Kumite U16 -54 kg)
Anna Harbach (Kumite U16 -47 kg)

In den Mannschaftswettbewerb erkämpfte sich das Bushido Mädchen U16 Team in der Besetzung mit Sophia Theimer, Jennifer Eis und Charlotte Wangemann den 2. Platz.

Bronze erkämpften sich:

Paul Harbach (Kumite U14 -38 kg)
Natalie Eis (Kumite U14 -45 kg)
Charlotte Wangemann (Kumite U16 -47 kg)
Marie Scheler (Kumite U16 -47 kg)
Katharina Löbel (Kumite U16 -54kg)
Luca Guddat (Kumite U18 +68 kg)
Erik Schwarz-Schulz (Kumite U14)

Das Bushido Mädchen U16 Team in der Besetzung mit Gina-Louis Rockstroh, Natalie Schwarzkopf und Anna Harbach erkämpften sich auf den dritten Rang.

Mit dem positiven Abschneiden der diesjährigen Landesmeisterschaft blicken die Trainer um Klaus und Noah positiv auf die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften im Juni. 
Herzlichen Glückwunsch!!!

Mitteldeutsche Meisterschaft 08. Februar 2014 Waltershausen

Ergebnisliste Mitteldeutsche Meisterschaften 2014
Ergebnisliste_MDM 2014.pdf
PDF-Dokument [73.4 KB]